Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma P M A Angeln

1. Geltung

Alle Geschäften mit uns liegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde, soweit nichts Abweichendes vereinbart und schriftlich fixiert worden ist. Vorstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für nur für Deutschland. Für das Ausland gelten unsere gesonderten Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.
Ändert sich eine Bedingung dieser Geschäftsbindungen, so wird die Wirksamkeit anderer Bestimmungen der allgemeinen Vereinbarungen nicht berührt. Für Druckfehler in dem jeweils vorliegenden Katalog oder Nettopreisliste übernehmen wir keine Haftung.

2. Lieferung, Lieferzeit und Rückstände

Die Lieferung erfolgt aufgrund einer schriftlich oder mündlich abgegebenen Bestellung ausschließlich an Wiederverkäufer ohne schriftliche Auftragsbestätigung, Nebenabreden oder Änderungen bedürfen der Bestätigung durch uns. Die von uns genannten Liefertermine und fristen sind nur annähernd und verpflichten uns in keiner Weise. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die und die Lieferung entweder erschweren oder unmöglich machen, haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Der Besteller hat bei verspäteter Lieferung keinen Anspruch auf Schadensersatz, Abbestellungen sind erst nach einer angemessenen Nachlieferungsfrist von 8 Wochen und nur mit unserem Einverständnis gültig. Grundsätzlich werden nur Artikel im Rückstand geführt, wenn berechtigte Hoffnung auf Eingang innerhalb der nächsten 8 Wochen besteht, danach werden die Rückstände gelöscht, es sei denn, der Kunde wünscht auch eine verspätete Lieferung.

3. Preise

Unsere Preise sind freibleibend und unverbindlich, falls nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Die in unserem Katalog angegebenen Preise sind Nettopreise, ohne Mehrwertsteuer. Wir behalten uns vor, die Preise und Rabatte den jeweiligen Einkaufspreisen, Steuer-, Zoll- und Transportbelastungen anzugleichen.

4. Versand, Verpackung und Verpackungskosten

Der Versand erfolgt grundsätzlich auf Risiko des Verkäufers. Mit der Auslieferung an den jeweiligen Zustelldienst bzw. spätestens mit verlassen unseres Lagers, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der Verschlechterung auf die Transporteur Versicherung über. Der Mindesauftragswert beträgt € 50,00. Die Wahl des Transportes bleibt uns vorbehalten. Zur teilweisen Abdeckung der Versandkosten berechnen wir für jede Lieferung (ausgenommen Rückstandslieferungen) eine Versandkostenpauschale von € 4,95 für Inlandlieferung. Bei Nachnahme ( nur Inland möglich ) erfolgt ein Zuschlag von € 4,00.( zzgl. € 2,00
Zahlkartengebühr ) Bei einem Bestellwert von über € 500,00 Versandkostenfrei.

5. Zahlung

Unsere Rechnungen sind fällig nach Rechnungsdatum. Sie sind Zahlbar innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum. Bei Zahlungsverzug wird der Betrag sofort fällig. Ab diesem Datum werden auch Zinsen berechnet, die mindestens 5 % über dem üblichen Kontokorrentsatz liegen. Nebenkosten, wie Mahngebühren, Telefon und Porto werden gesondert in Rechnung gestellt. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können. Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen bleiben alle Waren unser Eigentum. Die aus Weiterverkauf an Dritte entstehenden Forderungen werden, bis maximal in der Höhe der Rechnungsbeträge, sicherheitshalber und im Voraus an uns abgetreten, so dass es eine besondere Vereinbarung nicht bedarf. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers (auch bei Zahlungsverzug) sind wir zur Zurücknahme der Vorbehaltsware nach Mahnung berechtigt. Zusätzlich gewährte Rabatte, die über die von uns veröffentlichen Preise hinausgehen, kommen bei rechtlichen Zwangsmaßnahmen, soweit bei außergerichtlichen Vergleichverfahren in Wegfall. Gleiche Regelung gilt auch für Zahlungsverzug. Für Neukunden behalten wir uns das Recht vor, nur gegen Vorkasse zu liefern. Bei Vorkasse gewähren wir ein Skonto von 3% des Warenwertes. Eine Proforma Rechnung werden wir erst stellen, wenn die Bestellung Lieferfähig ist.

6. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aller uns zustehender Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, vor. Wiederverkäufer dürfen die Waren im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb veräußern. Mit jeder Bestellung tritt der Wiederverkäufer im Voraus seine Forderungen gegen seine Abnehmer in Höhe unseres Rechnungsbetrages an uns ab. Das gilt auch, wenn der Besteller in stets widerruflicher Weise, die an uns abgetretenen Forderungen für seine Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Bei Zugriffen Dritter auf die unter unserem Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren, insbesondere bei Pfändung, wird der Besteller auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen. Der Besteller trägt die Interventionskosten. In der Zurücknahme sowie der Pfändung der Vorbehaltsware durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag.

7. Reklamationen und Transportschäden

Etwaige Beanstandungen der Beschaffenheit oder Menge der gelieferten Waren sind innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Ware unter Angabe der Kundennummer und Rechnungsnummer schriftlich zu erheben. Transportschäden müssen sofort bei Empfang dem zuständigen Anlieferer gemeldet und von diesem bestätigt werden. Für äußerlich nicht erkennbare Schäden gilt eine Reklamationsfrist von 24 Stunden bei GP, DPD und UPS, sowie bei der Post, während bei der Bahn 7 Tage und bei Speditionen 4 Tage Frist gewährt wird. Für die Abwicklung des Transportschadens benötigen wir neben der Bestätigung des entsprechenden Zustellers eine Schadensabtretungserklärung, sowie den Original Frachtbrief bzw. Anlieferungsdokumente. Bei ordnungsgemäß und rechtzeitig gerügten, begründeten Mängel oder Falschlieferungen sind wir verpflichtet, nach unserer Wahl die Ware nachzubessern oder Ersatz zu liefern. Ist dieses nicht möglich, nehmen wir die Ware zurück und schreiben den entsprechenden Betrag gut.

8. Rücksendungen

Wir gewähren Ihnen ein 14-tägiges Rückgaberecht, falls Ihnen ein von uns gelieferter Artikel nicht zusagt. Rücksendungen werden in jedem Falle auf Gefahr des Bestellers versendet und müssen „Frei“ erfolgen. Barerstattung schließen wir ausdrücklich aus. Berechtigte Rücksendungen werden dem Rücksender gutgeschrieben bzw. ersetzt, gleiches gilt für die Versandkosten.

9. Sonderaufträge

Diese können nicht annulliert werden, auch wenn die Lieferzeit gegenüber dem Angebot abweicht. Sonderbestellungen müssen angenommen werden.

10. Datenspeicherung

Unser Vertragspartner nimmt davon Kenntnis, dass wir aufgrund des Vertragsverhältnisses notwendige Daten zum Zweck der automatischen und manuellen Datenverarbeitung speichern. Der Käufer verzichtet auf eine Benachrichtung nach dem Bundesdatenschutzgesetz.

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Stade, Deutschland